Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
22. September 2016, 14:27 Uhr

Funke kehrt zur "Tintenwelt" zurück

Bestsellerautorin Cornelia Funke will auch ihre "Tintenwelt"-Reihe fortsetzen. "Ich schreibe ja gerade an einer Fortsetzung der 'Tintenbücher', und die heisst 'Die Farbe der Rache'", sagte Funke in der Sendung "lesenswert" im SWR Fernsehen.

Gerade erst hatte die in Los Angeles lebende Schriftstellerin, die viele Jahre in Hamburg wohnte und dort auch ihren Verlag hat, mit "Die Feder eines Greifs" ihren Fantasyroman "Drachenreiter" aus dem Jahr 1997 fortgesetzt.

"Tintenherz" war 2003 erschienen und später auch verfilmt worden. In "Tintenblut" (2005) und "Tintentod" (2007) hatte Funke die Geschichte um das Vater-Tochter-Gespann Mo und Meggie, das beim Vorlesen Figuren aus Büchern lebendig werden lassen kann, weitererzählt.

Das neue Buch werde fünf Jahre später spielen als das letzte, kündigte Funke an. "Da geht es um das Bild gegen das Wort und das Bild mit dem Wort", berichtete sie. "Ich will eine Lanze brechen für das illustrierte und das illuminierte Buch, weil ich glaube, dass sich so manche Dinge im Bild einfangen lassen, die sich im Wort nicht einfangen lassen." (sda/apa/dpa)



Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.





Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT