Die Sängerin France Gall ist tot

TODESFALL ⋅ Die französische Sängerin France Gall ist tot. Sie starb am Sonntag im Alter von 70 Jahren in Paris an Krebs, wie ihre Sprecherin mitteilte. Gall hatte 1965 mit Serge Gainsbourgs Titel "Poupée de cire, poupée de son" den Grand Prix Eurovision de la Chanson gewonnen.
Aktualisiert: 
07.01.2018, 11:47
07. Januar 2018, 11:27

Die Sängerin, die aus einer Musikerfamilie stammte, startete damals für Luxembourg. 1987 landete sie mit dem Lied "Ella, elle l'a" auch in der Schweiz einen Nummer-Eins-Hit.

Die Sängerin habe ihrer Krankheit in den vergangenen Jahren "mit Würde" die Stirn geboten, schrieb Sprecherin Geneviève Salama in einer Erklärung.

Nach dem Tod ihres Mannes Michel Berger 1992 gab Gall kaum noch Konzerte. 1993 erkrankte sie an Brustkrebs. Als ihre Tochter Pauline vier Jahre später an der Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose starb, zog sie sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Erst 2015 meldete sie sich mit dem Musical "Résiste" zurück. (sda/afp)


Leserkommentare

Anzeige: