Berneck – Rosenberg – Kalkofen – Nonnenbommert – Rappentobel – Reute

Über dem Rheintal durch Rebberge und Herbstwälder

28. November 2011, 20:05
Das Rebdorf Berneck ist Ausgangspunkt vieler abwechslungsreicher Wanderungen. Wir nehmen den Weg ins ausserrhodische Reute unter die Füsse, der vorerst durch die Reblagen des Rosenbergs führt, um anschliessend in den ausgedehnten Wäldern Balgachs gegen das Appenzellerland hinauf anzusteigen. Geräuschvoll pflügen sich die Wanderschuhe durchs teilweise knöchelhoch liegende Herbstlaub, derweil Waldlichtungen aussichtsreiche Blicke auf Balgach, Diepoldsau sowie aufs vorarlbergische Hohenems freigeben. Der Tiefblick wird mit zunehmender Höhe mit dem Fernblick auf den Hohen Kasten und den Säntis ergänzt.


    













Die Wanderung im Überblick

Start: Berneck

Ziel: Reute

Wanderzeit: 2 ½ Stunden

Weglänge: 8,4 km

Gesamtaufstieg: 580 m

Gesamtabstieg: 310 m

Ausrüstung: Wanderschuhe

Gaststätten: In Berneck und Reute; Restaurant Rose, Steingacht, 071 891 30 73

Parkplätze: Hinter der Bushaltestelle Berneck-Rathaus

Öffentlicher Verkehr: Mit dem Bus nach Berneck-Rathaus. Autofahrer kehren mit dem Postauto nach Berneck zurück, Abfahrt jeweils xx.14

Kartenmaterial: Wanderkarte 1:25 000 Appenzellerland; Wanderkarte 1:25 000 Rheintal-Appenzellerland; Landeskarten 1:25 000 Blatt 1076 St. Margrethen und Blatt 1096 Diepoldsau
 


1. Berneck, 430. Beim Hauptwegweiser an der Ecke Neugass/Kanzleistrasse die Richtung Kalkofen/Nonnenbommert wählen. Beim nächsten Wegweiser Richtung Kalkofen der Städtlistrasse entlanggehen.

2. Schossenrietstrasse, 422. Der Wanderweg verlässt die Quartierstrasse und steigt linkerhand im Wald Richtung Kalkofen an.

3. Rosenberg, 486. Hier links halten und Richtung Oberbuechholz/Hümpelerwald auf dem Strässchen durch den Rebberg wandern. Nach der Einmündung der Flurstrasse auf die Husenstrasse dieser 100 Meter bergwärts folgen.
Berneck ist als Rebendorf bekannt, und der «Bernecker» geniesst bei Liebhabern der Ostschweizer Weine einen guten Ruf. Die beiden Steilhänge beidseits des Dorfes bilden ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Der grösste Teil der Rebberge ist mit der Sorte Blauburgunder bestockt. Als Rotwein gekeltert trägt er den Namen «seiner» Reblage wie zum Beispiel Rosenberg oder Buechholz. Die Weissweine aus Berneck werden vorwiegend aus der RieslingxSylvaner-Traube gekeltert. Zu diesen beiden Hauptsorten kommen Spezialitäten wie Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Garanoir, Gewürztraminer, Johanniter, Merlot, Pinos gris, Seyval blanc, Syrah, Zweigelt und weitere dazu.

4. Husenstrasse, 500. Links abbiegen Richtung Kalkofen/Nonnenbommert. Der Weg fällt durch die Rebberge steil in die Senke von Kalkofen ab.

5. Kalkofen, 464. Die Richtung Unterbuechholz/ Nonnenbommert wählen.

6. Unterbuechholz, 488. Auf der Strasse geht’s Richtung Oberbuechholz aufwärts.

7. Oberbuechholz, 526. Die Route zweigt links ab, der Wegweiser zeigt Richtung Nonnenbommert/ Balgach.

8. Nonnenbommert, 852. Bei der Kreuzung der Waldstrassen die Richtung Forsthus/Heerbrugg einschlagen und während fast zwei Kilometern auf der Waldstrasse weiterwandern.

9. Kirchenwald, 502. Beim Werkgebäude der Forstbetriebe geht’s Richtung Mohren/Oberrüti auf der stetig ansteigenden Waldstrasse weiter.

10. Vogelwald, 567. Die Route steigt Richtung Knollhusen/Oberrüti weiterhin an.

11. Rappentobel, 675. Beim roten Geländer links halten und den Bach überqueren. Unmittelbar danach den Wegweiser im Gehölz beachten und Richtung Knollhusen/Reute im Wald steil bergan steigen. Der Weg führt an einem Reservoir vorbei und mündet beim Bellevue auf die Strasse.

12. Knollhusen, 790. In Richtung Reute nach 150 Metern von der Strasse rechts abbiegen. Vor dem Altersheim links halten.

13. Steingacht, 783. Der Wanderweg Richtung Reute zweigt nach dem Restaurant Rose rechts ab und führt durchs Buschtobel ins Dorf hinunter.

14. Reute, 703. Mit dem Bus nach Berneck zurückkehren, Abfahrt jeweils xx.14.


       
Dateigröße : 524.12 KBytes.
Download : Jetzt herunterladen!


Leserkommentare

Anzeige: