Ruggell – Tüfmeder – Steinbruch Limseneck – Halameder – Köbelesmeder – Unterfresch – Zoll – Stadtried – Ober Riet – Bangshof – Bangserwesa – Zollbrücke – Bangserfeld – Binnenkanaldamm – Ruggell

Tödliche Schüsse, Torfstecher und seltene Anblicke

Die Wanderung durch das Ruggeller Riet ist das ganze Jahr über ein Erlebnis. Sie ist mit Kinderwagen geeignet. Das Ruggeller Riet, zusammen mit dem Bangser Riet im angrenzenden Vorarlberg, ist eine Torflandschaft mit einer wechselvollen Geschichte und einer grossen Vielfalt an Tieren und Pflanzen.
18. April 2017, 10:17
Das Torfstechen ist noch gegenwärtig. Ebenso das mitunter gefährliche Leben der Grenzwächter. So im Juli 1999, als ein Grenzwächter von einem Waffennarr bei der Kontrolle erschossen wurde. (bor)


 

Die Wanderung im Überblick

Start und Ziel: Kirche Ruggell
Wanderzeit: 3 Std.
Weglänge: 11 km
Gesamtaufstieg: 21 m
Gesamtabstieg: 21 m
Ausrüstung: feste Schuhe
Gaststätten: Landgasthof Rössle Ruggell Tel.: +423 239 63 63
Parkplätze: bei der Kirche oder beim Gemeindesaal
Öffentlicher Verkehr: LIEmobil, Haltestelle Kirche Ruggell
Kartenmaterial: Landeskarte 1:25000, Blatt 1115 Säntis, 1116 Feldkirch
1 Kirche Ruggell Start und Ziel dieser Wanderung rund um das Ruggeller Riet in Liechtenstein ist die Kirche in Ruggell. Es ist ein Ausflug, der das ganze Jahr über möglich ist. Jede Jahreszeit bietet besondere Entdeckungen von Pflanzen und Tieren, vor allem Vögeln und Insekten, die anderswo kaum mehr wachsen und gedeihen. Von der Kirche folgt man dem Wegweiser Ruggeller Riet.
 
2 Tüfmeder Flach und gerade führt derWeg nun weiter durch die Rietlandschaft zum Fusse des Eschnerberges.
 
3 Halamdeder Am Steinbruch Limseneck erreicht man den Eschnerberg.AmHalameder entlang folgt man dem Waldweg bis fast an die Grenze zu Vorarlberg. DerWeg führt an einemversunkenen Bad vorbei.
 
4 Unterfresch grüsst von drüben herüber. Entlang der Grenze Nofels geht es über die Strasse zum eigentlichen Naturschutzgebiet. Das Zollhaus bleibt dabei rechter Hand liegen. Ein grünes Schild weist darauf hin, dass man nun das Naturschutzgebiet Ruggeller Riet erreicht hat.
 
5 Stadtried Gräben, Streuwiesen und Torflöcher sind mehrfach zu sehen. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt die wechselvolle Geschichte des Ruggeller Riets. Johann Oehry schreibt zu Ostern 2009: «Das Ruggeller Riet ist ein Flachmoor. Nach dem Abschmelzen und Rückzug des Rheingletschers vor ungefähr 14000 bis 17000 Jahren konnte es allmählich entstehen. Der Querriegel des Schellenberges verhinderte ein gleichmässiges Ausebnen des Talraumes durch den Rhein. So verblieb an der Nordwestseite des Hügels ein Hinterwasser als Flachsee.» Und weiter: «Im Verlauf der Zeit verlandete dieser langsam zum Flachmoor. Die abgestorbenen Pflanzenreste bildeten eine Torfdecke von bis zu 9 Metern Mächtigkeit.» Diese Torfdecke ist von den Bewohner genutzt worden und in dieser Torfdecke hat man auch Funde aus der Bonze- Eisenzeit gemacht.
 
6 Ober Riet Die Anfänge des Torfstechens im Ruggeller Riet liegen im Dunkeln, so Oehry. In der Landesbeschreibung von Schuppler 1815 bemerkt dieser im Hinblick auf die Gemeinde Ruggell: «An Holz leidet sie Mangel, bedient sich sohin des Torfes, der auf ihrem Gemeindsried gestochen wird.» Noch vor 70 Jahren hat man die Tuarbahütten zur Torflagerung genutzt. Einige stehen noch.
 
7 Bangshof Durch das Ober Riet führt der Weg zum Bangshof. Das Ruggeller Riet ist das grösste Liechtensteiner Feuchtgebiet. Der Grosse Brachvogel war einst das Symbol des Riets. Er ist vor mehr als 25 Jahren verschwunden.
 
8 Bangserwesa Vom Bangshof führt der Pfad wieder zu einem kleinen Übergang. 1999 hat sich hier an der Grenze ein Drama ereignet. Am 16. Juli wurde der 53-jährige Grenzwächter Andreas Flütsch Opfer eines mutmasslichen deutschenWaffenschmugglers. Dem vorbestraften Täter gelang es trotz Handfesseln eine Waffe zu ziehen, mit der er den Grenzwächter erschoss. Der zweite Grenzwächter hatte mehr Glück. Sein Funkgerät lenkte eine Kugel ab, und so konnte er den Schmuggler niederstrecken.
 
9 Bangserfeld Nach der Grenze erreicht man über das Bangserfeld eine kleine Holzbrücke, die zum Rastplatz Weienau mit Grillmöglichkeit führt.
 
10 Landgasthof Rössle Über den Binnenkanaldamm, vorbei am Freizeitpark Widau, erreicht man Ruggell mit der Einkehrmöglichkeit im «Rössle».
 
11 Kirche Ruggell Jetzt sind es nur noch wenige Strassen bis zum Ausgangspunkt Kirche.
 
Dateigröße : 744.07 KBytes.
Download : Jetzt herunterladen!

Leserkommentare

Anzeige: