Altstätten – Forstkapelle – Hölzlisberg – Hoher Hirschberg – Gais

In weitem Bogen auf den Hohen Hirschberg

Hoher Hirschberg, Rüte. (Marcel Steiner)
29. Juni 2011, 17:28
Natürlich gäbe es kürzere Wege auf den Hohen Hirschberg. Doch schliesslich ist der Weg das Ziel und die Route von unten im Rheintal hinauf auf die Höhen des Hirschbergs durchaus reizvoll. Unten, an den mit Reben bestockten Südhängen, zirpen die Grillen, und der Blick über die Ebene wird mit zunehmender Höhe weiter. Oben, auf den Weiden des Hirschbergs, bimmeln die Glocken des Rindviehs, und der Alpstein dominiert die Aussicht. Über weiche Moorpfade geht‘s federnden Schrittes nach Gais hinunter, und damit die Wanderung nicht zu lange wird, fahren wir mit den Appenzeller Bahnen nach Altstätten zurück.














 

Die Wanderung im Überblick

Start: Altstätten, Appenzeller Bahnhof

Ziel: Gais, Bahnhof

Wanderzeit: 4 ¼ Stunden

Weglänge: 12,3 km

Gesamtaufstieg: 860 m

Gesamtabstieg: 410 m

Ausrüstung: Wanderschuhe

Gaststätten: In Altstätten und Gais; Landgasthof Hölzlisberg, 071 755 38 38; Berggasthaus Hoher Hirschberg, 071 787 14 67

Parkplätze: In Altstätten beim Appenzeller Bahnhof

Öffentlicher Verkehr: Mit Bahn oder Postauto nach Altstätten; mit den Appenzeller Bahnen von Gais zurück nach Altstätten

Kartenmaterial: Wanderkarte 1:25 000 Appenzellerland; Wanderkarte 1:25 000 Rheintal-Appenzellerland; Landeskarte 1:25 000 Blatt 1095 Gais
 


1. Altstätten, Appenzeller Bahnhof, 465. Der Hauptwegweiser steht am östlichen Ende des Bahnhofgeländes. Die Richtung Forst/Eichberg wählen und auf die Erlenstrasse einbiegen. Beim nächsten Wegweiser Richtung Forstkapelle auf die G.J.Baumgartner- Strasse wechseln. Das erste Stück der Wanderung verläuft auf der SchweizMobil-Route Rheintaler Höhenweg, der mit der Nummer 86 im grünen Routenfeld markiert ist.

2. Forstkapelle, 508. Links halten Richtung Brand/Eichberg. Der Weg steigt auf der Krete leicht an.

3. Chrans, 525. Es geht geradeaus Richtung Hinterforst Post/Eichberg weiter. Beim nächsten Wegweiser leicht links Richtung Brand- Hinterforst halten.

4. Brand-Hinterforst, 467. Dem Wegweiser Richtung Hölzlisberg folgen.

5. Ringgasse, 490. Die Route macht eine Rechtskurve Richtung Strick/Hölzlisberg.

6. Strick, 566. Hier verlässt die Route den Rheintaler Höhenweg. Auf der Strasse geht’s rechts Richtung Hölzlisberg bergauf. Nach 80 Meter zweigt der Wanderweg links in den Wald ab. Nach 200 Meter teilt sich der Waldweg in drei Wege auf, die Route führt auf dem untersten Weg linkerhand weiter.

7. Chöli, 655. Der Weg führt geradeaus Richtung Hölzlisberg weiter.

8. Hölzlisberg, 670. Rechts halten Richtung Erlengschwend. 50 Meter nach dem Wegweiser zweigt der Wanderweg rechts ab, über die Wiese geht’s steil bergauf.

9. Oberhölzlisberg, 780. Bei einem letzten Blick zurück schweift der Blick über die Ebene des Rheintals. Der Weg Richtung Erlenschwend verläuft zu einem grossen Teil im Wald.

10. Erlengschwend, 940. Die Kantonsgrenze zwischen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden verläuft mitten über die grosse Waldlichtung. Bei den beiden nächsten Wegweisern der Richtung Hirschberg folgen. Beim zweiten Wegweiser macht die Route eine scharfe Linkskurve.

11. Gschwendwald, 1029. Hier den Gratweg Richtung Brandegg-Golterberg wählen. Kurz vor Golterberg wechselt die Route von Ausserrhoden nach Innerrhoden.

12. Golterberg, 1160. Geradeaus Richtung Hirschberg weiterwandern.

13. Hoher Hirschberg, 1167. Dem Wegweiser Richtung Schachen/Gais folgen. Über den Wiesenpfad zum unteren Parkplatz des Restaurants absteigen. Dort führt der Wanderweg geradeaus Richtung Schachen/Gais durch den Wald talwärts.

14. Hackbüel, 982. Auf der Waldstrassenkreuzung links halten und Richtung Zwislen/Gais weiter talwärts wandern. Bald sind die ersten Häuser von Gais erreicht. Auf der Zwislenstrasse geht‘s zum Gaiseraukreisel und von dort in wenigen Metern zum Bahnhof.

15. Gais, Bahnhof, 915. Mit den Appenzeller Bahnen an den Ausgangspunkt der Wanderung in Altstätten zurückkehren. Abfahrt der Züge jeweils um xx.51 Uhr.





Dateigröße : 526.90 KBytes.
Download : Jetzt herunterladen!


Leserkommentare

Anzeige: