Goldach – Möttelischloss – Höhe Eggersriet – Rossbüchel – Rorschach

Durch Wälder und Wiesen mit Blick auf Säntis und See

Die Wanderung startet beim Bahnhof in Goldach und führt durch Quartierstrassen hinauf zum Möttelischloss. Am Schlossweier entlang geht es steil über Wiesen und Kieswege.
13. Januar 2016, 16:16
Im Vorderhof in Untereggen geht es links erneut aufwärts in den Frauenwald. Kaum aus dem Wald hinaus, erreicht man die Höhe in Eggersriet, wo Bodensee und Säntis gleichzeitig sichtbar werden. Auf dem Panoramaweg geht es am Skilift Spitze vorbei und zum «Rossbüchel». Mit dem Bodensee zu Füssen beginnt beim Fünfländerblick der Abstieg in Richtung Rorschach erneut durch Wälder und über Wiesen. Für den Kinderwagen ist die Wanderung nicht geeignet. (jor)

 

 




 

 

Die Wanderung im Überblick

Start und Ziel: Goldach Bahnhof, Rorschach Hafen
Wanderzeit: 4 1⁄2 Stunden
Weglänge: 14,5 km
Gesamtaufstieg: 648 m
Gesamtabstieg: 697 m
Ausrüstung: Wanderschuhe oder Trekkingschuhe
Gaststätten: Eggersriet, Restaurant zur Höhe, Telefon 07187713 75, Montag und Dienstag Ruhetag. Grub SG, Restaurant Rossbüchel, Telefon 0718912020, Montag bis Samstag 9–23 Uhr, Sonntag 9–22 Uhr.
Parkplätze: In Goldach vorhanden
Öffentlicher Verkehr: Mit der S2, S3 oder S4 von und nach St.Gallen
Kartenmaterial: Landeskarte 1:25000 Blatt 1075 Rorschach
1 Die Wanderung startet beim Bahnhof in Goldach. Von dort geht es über den Kreisverkehr am Restaurant Käserei vorbei in Richtung Untereggen. Der Weg führt über die Neumühlestrasse dem Dorfbach entlang. Nach leichtem Rechtsabbiegen führt der Weg in die Mühlebergstrasse. Nachdem die Autobahnbrücke überquert ist, führt ein Kiesweg hoch zum Möttelischloss. Das Schloss wurde früher Schloss Sulzberg genannt und ist um 1230 entstanden. Derzeit steht es zum Verkauf.
 
2 Am Möttelischloss vorbei gelangt man zum Schlossweier. Hier trifft man gelegentlich Esel oder Kälber auf der Weide an. An der Kreuzung zum Iltenriet geht es rechts an einem Bauernhof vorbei, wo direkt am Wegrand Spezialitäten per Selbstbedienung gekauft werden können. Hier trifft man oft auf Spaziergänger oder Jogger, die den Schlossweier als Erholungsgebiet nutzen. Jetzt führt ein schmaler Pfad Richtung Büel und Vogtlüt. Von hier aus ist die Aussicht auf den Mötteliweier und Bodensee ideal. Über den Büel und die Vogtlüt in Untereggen bleibt der Weg hügelig, wird aber wieder breiter. Am Sportplatz der Schule Untereggen vorbei geht es bei der Bäckerei Kunz nach links. Eine Tafel beim Brunnen zeigt den Unteregger Rabenweg, dem jetzt durch den Frauenwald gefolgt wird. Erneut aufwärts führt der Weg an einer Feuerstelle am Waldrand vorbei. Im Sommer bestimmt ein idealer Ort für eine Rast am kühlen Waldrand. Im Wald ist bei Kreuzungen links zu halten.

3 Jetzt geht es über den Waldweg bis zur Höhe Eggersriet. Der Weg verläuft kurvig bergauf. Ein Wegweiser zeigt den schmalen Pfad steil nach Eggersriet hinauf an. Nach 15 Minuten führt der Weg aus dem Wald hinaus und über eine Wiese direkt am Restaurant zur Höhe Eggersriet vorbei. Das einladende Restaurant verfügt über eine Gartenterrasse. Montags und dienstags bleibt das Restaurant zur Höhe jeweils geschlossen. Geradeaus geht die Wanderung in Eggersriet auf einem Panoramaweg weiter. Links ist der Blick nun auf den Bodensee frei und rechts wird gleichzeitig der Säntis mit dem Alpstein über der Gemeinde sichtbar. Leicht abwärts führt der Weg zum Eggersrieter Skilift Spitze, wo bei Schnee dem Wintersport gefrönt wird. Jetzt geht es erneut aufwärts.
 
4 Der Asphaltweg führt ein weiteres Mal durch ein kurzes Waldstück hoch zum «Rossbüchel». Nach gut drei Stunden erreicht man schliesslich den Fünfländerblick und kann sich an der weit reichenden Aussicht erfreuen. Das neu erbaute Restaurant ist seit Sommer dieses Jahres wieder in Betrieb. Im Sommer ist die Terrasse mit Blick auf den Bodensee sehr zu empfehlen. Im Restaurant kann die Aussicht ebenfalls durch die grossen Fenster bei Kaminfeuer genossen werden. Die vielfältige Speisekarte bietet eine Stärkung, bevor die Wanderung bergab weitergeht. Nach einigen Metern auf dem Asphaltweg geht es nach der kleinen Kapelle schliesslich links Richtung Rorschach. Ein schmaler Pfad führt über eine Wiese und erneut durch den Wald. Schliesslich wird der Weg wieder breiter. Sobald sich der Wald lichtet, steht dem Blick auf den Bodensee nichts mehr im Weg. Schmalere Pfade führen über Wiesen steil via Rorschacherberg nach Rorschach. Hier gibt es je nach Wetter teilweise rutschige Stellen.
 
5 Der Bodensee rückt immer näher, bis der Weg schliesslich mitten durch die Stadt Rorschach führt. Am Hochschulgebäude Mariaberg vorbei geht es weiter abwärts. Am Bodensee angekommen, gibt es beim Hafen Rorschach verschiedene Möglichkeiten zur Weiterreise mit dem Zug oder Bus.
 

Dateigröße : 2.96 MBytes.
Download : Jetzt herunterladen!

Leserkommentare

Anzeige: