St. Gallen – Drei Weieren – Freudenberg – Hueb – Dreilinden – St. Gallen

Aussicht auf barocke Doppeltürme und auf den Säntis

Gesstreppe, St. Gallen, mit Blick auf die Stiftskirche (Marcel Steiner)
31. Mai 2011, 14:34
Unten Kultur – oben Natur: Dieses Kontrastprogramm erlebt, wer vom Bahnhof St. Gallen in einer guten halben Stunde zu den Drei Weieren emporsteigt. Die Weiher an den Hängen des Freudenbergs wurden zwar einst von Menschenhand angelegt, sind aber heute ein idyllisches Naherholungsgebiet, um das die Stadt- St. Galler zu beneiden sind. Ebenso eindrücklich ist die Aussicht: Sie reicht von der Altstadt mit den dominierenden Doppeltürmen der Stiftskirche über den Osten der Stadt bis an den Bodensee. Und im weiteren Verlauf der Wanderung öffnet sich der Blick auf dem Freudenberg Richtung Süden, wo der Säntis den Horizont begrenzt.
















Die Wanderung im Überblick

Start und Ziel: St. Gallen Bahnhof

Wanderzeit: 2 ¾ Stunden

Weglänge: 10,1 km

Gesamtaufstieg: 330 m m

Gesamtabstieg: 330 m m

Ausrüstung: Freizeitschuhe oder Leichtwanderschuhe

Gaststätten: In St. Gallen; Restaurant Schwarzer Bären, 071 280 17 16; Restaurant Scheitlinsbüchel, 071 244 68 21; Restaurant Dreilinden, 071 245 15 30

Parkplätze: Beim Bahnhof St. Gallen

Öffentlicher Verkehr: Mit der Bahn oder dem Bus nach St. Gallen

Kartenmaterial: Wanderkarte Appenzellerland 1:25 000; Wanderkarte St. Gallen und Umgebung 1:25 000
 


1. St. Gallen, Bahnhof, 670. Den Bahnhofplatz auf der Kornhausstrasse verlassen. Vor dem markanten Gebäude der einstigen Bodensee- Toggenburg-Bahn die Strasse überqueren und vor der Raiffeisenbank links in die Vadianstrasse einbiegen. Eingangs Multergasse nach dem Globus rechts halten und in die Webergasse wechseln. An der Südseite des Klosterbezirks rechterhand an der Kloster- Drogerie Fehr, dem Restaurant Splügen und der Kellerbühne vorbeigehen.

2. Talstation Mühleggbahn, 677. Links des Gebäudes der Talstation der Mühleggbahn führt die Untere Mühlentreppe bergwärts, die nahtlos in die Obere Mühlentreppe übergeht.

3. St. Georgen/Mühlegg, 750. Ab hier verläuft die Route auf ordentlich markierten Wanderwegen. Richtung Dreilinden/Freudenberg geht‘s über ein paar Stufen aufwärts weiter.

4. Dreilinden, 775. Nach einer scharfen Rechtskurve führt der Wanderweg Richtung Freudenberg zwischen dem Mannen- und Buebeweiher hindurch. Auf einer Waldstrasse geht‘s aufwärts. Bei der scharfen Rechtskurve zweigt der Wanderweg bei der Ruhebank ab und verläuft auf einem schmalen Pfad weiterhin aufwärts.

5. Freudenberg, 886. Die Kuppe Richtung Kapf/Schwarzer Bären verlassen. Beim Chrüzhof/ Kapf geht‘s gerdadeaus weiter.

6. Schwarzer Bären, 855. Die Route verlässt die Hauptstrasse rechterhand Richtung Hueb.

7. Hueb, 801. Beim Wegweiser auf der Krete links halten und Richtung Notkersegg weiterwandern. Beim Erreichen der ersten Häuser auf der Huebstrasse bleiben.

8. Notkersegg, 779. Die Richtung Dreilinden einschlagen, der Wanderweg umrundet das Kloster unmittelbar neben den Klostermauern und verlässt das Klosterareal durch ein kleines gemauertes Tor Richtung Scheitlinsbüchel. Die Route führt am Reservoir und am öffentlichen Schwimmbad vorbei.

4. Dreilinden, 775. Hier rechts abbiegen und auf der Gesstreppe in die Stadt hinuntersteigen. Ab hier ist die Route nicht mehr als Wanderweg markiert. Bei den ersten Häusern geht‘s auf dem Dreilindengässlein weiter abwärts. Nach dem Überqueren der Wildeggstrasse führen die letzten Stufen zur Speicherstrasse hinunter.

9. Speicherstrasse, 678. Die Speicherstrasse ist an den Schienen der Trogenerbahn gut zu erkennen. Hier links halten und auf dem Trottoir weiter abwärtsgehen.

10. Spisertor, 668. Von hier aus führen viele Wege zurück zum Ausgangspunkt am Bahnhof. Empfehlenswert ist der Weg durch den Klosterbezirk. Die Stiftskirche wurde zusammen mit dem Stiftsbezirk 1983 als Unesco- Welterbe in die Liste der schützenswerten Weltkulturgüter aufgenommen. Die 1766 vollendete Stiftskirche mit ihren charakteristischen Doppeltürmen ist eine der letzten monumentalen Sakralbauten des Spätbarock.


 
Dateigröße : 487.95 KBytes.
Download : Jetzt herunterladen!


Leserkommentare

Anzeige: