Brülisau – Pfannenstiel – Alp Sigel – Plattenbödeli – Alp Soll – Ruhesitz – Brülisau

Auf einsamen Pfaden im Alpstein

Die Rundwanderung von Brülisau über die Alp Sigel zum Ruhesitz und wieder nach Brülisau verläuft mehrheitlich abwärts und kann auch von weniger sportlichen Berggängern absolviert werden.
16. September 2015, 16:33
Nach der Fahrt mit der 6plätzigen Schwebebahn auf die Alp Sigel haben die Wanderer stets den Hohen Kasten im Blick und können auf dem Weg immer wieder wunderschöne Ausblicke ins Tal erhaschen. Die Alp Sigel ist zwar mit einer Bahn erschlossen, zieht aber keine grossen Menschenmassen an, so dass man auf einsamen Wegen marschieren kann. Die Wanderung ist für Kinder ab etwa fünf Jahren, nicht aber für Kinderwagen geeignet. Für Kinder wird vor allem die Fahrt mit dem Trottinett am Ende der zweieinhalbstündigen Wanderung eine wahre Freude sein. (pag)

 

 




 

 

Die Wanderung im Überblick

Start und Ziel: Brülisau
Wanderzeit: Rund 2 Stunden 30 Minuten
Weglänge: 8,8 Kilometer
Gesamtaufstieg: 193 Meter
Gesamtabstieg: 855 Meter
Ausrüstung: Wanderschuhe, gute Trekkingschuhe
Gaststätten: Plattenbödeli: 0717991152, Ruhesitz: 0717991167
Parkplätze: Brülisau (Kirche), Pfannenstiel (bei Alp Sigelbahn)
Öffentlicher Verkehr: via Herisau, Appenzell mit Bahn und Bus
Kartenmaterial: Landeskarte 1:25000, Blatt 1115 Säntis
1 Die gemütliche Rundwanderung beginnt bei der Kirche in Brülisau auf 924 Metern über Meer. Wir nehmen die Strasse dorfauswärts, die in Richtung Talstation der Schwebebahn Hoher Kasten führt. Vorbei an Bauernhöfen erreichen wir nach ungefähr fünf Minuten die Talstation Alp Sigel beim Pfannenstiel. Die Alp Sigelbahn bringt die Wanderer von Mai bis Oktober für 17 Franken in rund fünf Minuten in die luftige Höhe von 1600 Metern. Bei der Bergstation angekommen, eröffnet sich den Wanderern ein wunderschöner Blick auf die dritte Alpsteinkette mit dem Hohen Kasten und den Stauberen sowie auf die Ebenalp. Die Alp Sigel ist mit der Bahn zwar einfach und schnell erreichbar, trotzdem finden nur wenige Wanderer den Weg dorthin. Einsame Wanderwege und Stille dominieren die Landschaft. Beim Zahmen Gocht, etwa 500 Meter neben der Bergstation, befindet sich eine Grillstelle mit Sicht über das ganze Appenzellerland bis zum Bodensee. Wir lassen die Grillstelle aus und nehmen den Weg, der entlang des Bergrückens führt. Dieser dirigiert die Wanderer zu mehreren kleinen Alphäusern.
 
2 Bei den Alphäusern folgen wir dem Wegweiser Richtung Sämtisersee. Auf einem steilen Kiesweg bahnen sich die Wanderer ihren Weg abwärts Richtung Plattenbödeli. Schattige Waldabschnitte wechseln sich mit sonnigen ab. Ab und an können die Wanderer einen Blick auf den Sämtisersee erhaschen.

3 Dieser Abstieg dauert etwa 40 Minuten, danach ist kurzzeitig Schluss mit der besinnlichen Ruhe: Wir nähern uns dem Restaurant Plattenbödeli auf 1284 Metern über Meer, das zu einem feinen Zmittag einlädt. Der rege Betrieb im Gasthaus kommt nicht von ungefähr: Im Plattenbödeli kommen viele Wanderwege zusammen und für Gäste des Hotels (das Plattenbödeli bietet sowohl Doppelzimmer als auch eine Übernachtung im Massenlager an) gibt es einen Fahrservice ins Tal. Der Restaurantbetrieb wird von Mai bis Oktober sowie über die Weihnachtsfeiertage täglich ab 6.30 Uhr geführt. Im Januar und Februar bedient die Familie Inauen ihre Gäste jeweils an den Wochenenden. Je nach Jahreszeit kann im Plattenbödeli Alpkäse – wahlweise mit Milch von der Kuh oder der Ziege – gekauft werden. Nach einer Stärkung nehmen wir den Weg Richtung Ruhesitz, vorbei an der Kapelle Maria Heimsuchung, wo im Juni und August jeden Sonntag um 11.30 Uhr ein Gottesdienst stattfindet. Wir bleiben auf dem Weg, durchqueren verschiedene Tannenwälder und folgen nun stets dem Wegweiser Richtung Alp Soll–Brülisau, Ruhesitz.
 
4 Die Häuser und der frisch renovierte Stall der Alp Soll, etwas unterhalb des Weges, laden zu einem kurzen Abstecher ein. Eine gute Entscheidung, denn die Gastfreundschaft des noch anwesenden Sennen ist einmalig. Während der Sommersaison hat man hier die Möglichkeit, Alpkäse sowie Alpbutter und Joghurt zu kaufen. Wenn man ein wenig Glück hat, gewährt einem der Senn sogar einen Blick in die neue und blitzblanke Käserei und den Käsekeller.
 
5 Wir setzen unsere Wanderung an der unteren Flanke des Hohen Kastens fort und erreichen nach einem gemütlichen Gang über die Hochebene etwa 35 Minuten später das Restaurant Ruhesitz. Hier kann man sich in den Sommermonaten täglich (ausser mittwochs) verköstigen lassen. Wer nun schon genug gewandert ist, hat die Möglichkeit, beim Restaurant ein Trottinett zu mieten und den letzten geteerten Abschnitt mit dem roten Flitzer hinter sich zu bringen. Die rund zehnminütige Fahrt ist nicht nur für Kinder ein Spass. Für alle anderen dauert der Weg zum Ausgangspunkt Brülisau weitere 60 Minuten. (pag)
 
Dateigröße : 875.47 KBytes.
Download : Jetzt herunterladen!

Leserkommentare

Anzeige: