Sterne

Die Komfortzone verlassen

STERNE ⋅ Es scheint gerade nichts mehr richtig zu passen. Der Rebell Uranus macht sich am Himmel stark und lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Am liebsten würden wir jetzt sofort eine Revolution starten. Denn so wie bisher soll es nicht weitergehen.

Monica Kissling

Es herrscht Aufbruchsstimmung. Wir haben nun den starken Drang, Situationen zu verändern, die uns nicht mehr befriedigen. Lange haben wir gewartet, vielleicht auch gehofft, dass sich gewisse Dinge ändern. Oder wir haben Versprechungen geglaubt, die sich leider nicht erfüllt haben. Jetzt ist genug: Es muss endlich etwas geschehen. Vielleicht packt uns auch die pure Abenteuerlust, und wir wollen unseren goldenen Käfig verlassen.

Handeln statt jammern

Ganz so einfach ist das natürlich nicht: Der sichere Job, die eingespielte Partnerschaft, familiäre und finanzielle Verpflichtungen… Was uns bisher von einem mutigen Schritt abgehalten hat, lässt uns auch jetzt zögern. Doch die Sterne erlauben kein Stillhalten: Wer sich nicht bewegt, läuft Gefahr, bewegt zu werden. Will heissen: Veränderungen kommen dann oft von aussen, aus dem beruflichen oder privaten Umfeld. Dies ist eine Zeit des Umbruchs und der überraschenden Entwicklungen. Gut möglich also, dass wir vor neue Tatsachen gestellt werden; schnell entscheiden und handeln müssen. Sicherheit gibt es dabei kaum. Auch Warten oder Nichtstun birgt Risiken. Probleme ignorieren oder aussitzen geht schon gar nicht.

Einen Plan machen

Die Gunst der Sterne können wir nutzen, indem wir Veränderungen bewusst anpacken. Dazu brauchen wir eine gute Strategie und auch Vorbereitung. Vermeiden wir impulsive Entscheidungen, und handeln wir nicht aus Wut oder Trotz, sondern aus innerer Gewissheit und Überzeugung. Gestalten wir Veränderungsprozesse so, dass sie auszuhalten sind und uns nicht überfordern. Konkret heisst das: Nicht von null auf hundert beschleunigen, sondern einen Schritt nach dem anderen tun. Nicht mit dem schwierigsten Teil anfangen, sondern dort, wo der Widerstand gering ist. Hilfreich ist es auch, Mitstreiter, Freunde und Berater zur Seite zu haben. Es muss nicht alles im Alleingang gemacht werden.

Vertrauensfragen

Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation und vor allem fehlende Wertschätzung und fehlendes Vertrauen bewegen uns nun zu konkreten Schritten. Beziehungen, die nicht auf Loyalität beruhen, wollen wir nicht länger weiterführen. Wir vertreten klare Werte und Positionen. Ob im Beruf oder im Privatleben: Wir brauchen Menschen, auf die wir uns verlassen können. Die Sterne schaffen diesbezüglich Klarheit: Unehrlichkeit wird entlarvt.

Klärungsprozesse

In der Liebe steht eine kritische Auseinandersetzung mit unseren Wünschen und Sehnsüchten an. Dabei zeigt sich, ob wir von den gleichen Vorstellungen ausgehen bzw. wo die Differenzen sind. Illusionen platzen in dieser Woche wie Seifenblasen. Dank günstiger Kommunikations- sterne können wir jedoch grundlegende Fragen klären. Zu halbherzigen Kompromissen sind wir allerdings nicht bereit. Die Liebessterne zeigen sich fordernd. Vielleicht stellen wir sogar ein Ultimatum, wenn wir das Verhalten unseres Partners nicht mehr akzeptieren können. Ein solches birgt Zündstoff und kann zu heftigen Szenen führen. Im Grunde müssen wir jetzt für uns selber klären, was für uns in einer Beziehung stimmt und was nicht. Und wir sollten auch bereit sein, die Konsequenzen zu ziehen.



Monica Kissling ist Astrologin und schaut jede Woche für unsere Zeitung in die Sterne

Persönliche Beratungen
Impuls Beratung Monica Kissling
Seestrasse 330
8038 Zürich
Tel. 044 480 07 77
sterne@madameetoile.ch
www.madameetoile.ch

Leserkommentare

Anzeige: