Showtime: Wer ist der/die Beste?

STERNE ⋅ Sonne, Mond und Mars treffen sich im anspruchsvollen Löwen, wo sie unseren Hunger nach Anerkennung wie auch unseren Wettbewerbs- und Kampfgeist stimulieren. Doch der Grat zwischen gekonnter Selbstdarstellung und Selbstüberschätzung ist schmal.

Monica Kissling

Die Sterne sorgen für Action! Unser Tatendrang und unsere Abenteuerlust sind gross. Es liegt an uns, die vitalisierenden Energien zu nutzen, gerne auch für lustvolle und sportliche Aktivitäten. Auf peinliches Imponiergehabe und Bluff verzichten wir aber besser. Wir müssen auch keine Heldentaten vollbringen und uns unnötigen Risiken aussetzen. Von Spekulationen lassen wir ebenfalls besser die Finger. Der Löwe ist ein Spieler, doch die kritischen Finanzsterne zeigen eher Verluste als Gewinne an.

Kreatives Potenzial

Der Löwe-Mondzyklus (23. Juli bis 21. August) beschreibt die wohl kreativste Phase dieses Jahres. Wir können jetzt aus dem Vollen schöpfen! Welche Ideen wollten wir schon lange verwirklichen? Welchen Herzenswunsch möchten wir uns erfüllen? Im Beruf ist die Bühne frei für Unternehmer, Start-ups und Performer. Innovative Projekte können an den Start und einem grösseren Publikum präsentiert werden. Mars gibt den Startschuss ins Abenteuer. Ohne Risikoabwägung sollten wir die Rakete aber nicht abfeuern. Ein solider Businessplan bewahrt uns vor Verlusten und schafft die Voraussetzung, um Geldgeber zu überzeugen und Partner an Bord zu holen.

Nicht zu stürmisch!

Hitzkopf Mars verleitet zu Impulsivität. So wollen wir vielleicht alles sofort und sind nicht gewillt, uns einen Moment zu gedulden. Oder wir sind egoistisch und nicht zu Kompromissen bereit. Beides kann zu unnötigen Problemen führen. Schrittweises Vorgehen ist ratsam. Merkur befindet sich in der Zone seiner bevorstehenden Rückläufigkeit. Das bedeutet: Wir stehen am Anfang von Abklärungen, die sich bis in die zweite Septemberwoche  hinziehen können. So sollten wir im Moment keine abschliessenden Antworten erwarten und dürfen uns auch Zeit lassen, Projekte auf Herz und Nieren zu prüfen.

Anerkennung einfordern

Fragen der Wertschätzung, Anerkennung und Zuwendung beschäftigen uns nun intensiv. Wenn wir im Beruf zu wenig Lob, Unterstützung oder Lohn bekommen oder unser Liebster uns nicht die gewünschte Zuwendung entgegenbringt, nehmen wir das nicht länger kampflos hin. Wer bisher aus Rücksicht oder falscher Bescheidenheit auf etwas verzichtet hat, was ihm zustünde, kann seine eigenen Bedürfnisse jetzt ins Zentrum rücken. Wer hingegen stets auf den eigenen Vorteil bedacht war, dürfte empfindliche Einbussen erleiden.

Grenzen respektieren

Wenn zwei das Gleiche wollen, wird es in der Liebe besonders lustvoll und leidenschaftlich. Unter den abenteuerlustigen Sternen lassen wir nichts anbrennen. Schwieriger wird es, wenn die Bedürfnisse unterschiedlich sind, und richtig problematisch, wenn dies nicht akzeptiert wird. Wir können nun richtig wütend werden, wenn wir einen Korb bekommen, denn auf Kränkungen reagieren wir sehr empfindlich. Bei neuen Bekanntschaften besteht die Gefahr, dass wir die Zeichen falsch interpretieren. Wer die Botschaft «Ein Nein ist ein Nein» nicht respektiert, bringt sich und andere in eine unangenehme Situation. Generell gilt: In der Liebeläuft es nicht so flott, wie wir es uns wünschen würden oder es zunächst den Anschein macht. Die Liebesgöttin Venus ist wählerisch und zurückhaltend.


Monica Kissling ist Astrologin und schaut jede Woche für unsere Zeitung in die Sterne

Persönliche Beratungen
Impuls Beratung Monica Kissling
Seestrasse 330
8038 Zürich
Tel. 044 480 07 77
sterne@madameetoile.ch
www.madameetoile.ch

Leserkommentare

Anzeige: