Nachforschungen und Enthüllungen

STERNE ⋅ Die Sterne stehen jetzt ganz im Dienst der Wahrheitsfindung. Sie bringen Licht ins Dunkel und lüften Geheimnisse. Das ist unangenehm für alle, die etwas zu verstecken haben. Wer die Vergangenheit aufarbeiten will, bekommt hingegen Unterstützung.

Merkur trifft auf seiner rückläufigen Wanderung auf die Sonne, die ihr Licht auf bisher verborgene Aspekte wirft. Gleichzeitig kommt am Donnerstag der Unterweltgott Pluto zum Stillstand: Er gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen, allenfalls auch in Abgründe. Dass Missstände aufgedeckt werden und Fehlverhalten entlarvt wird, hat für die Verantwortlichen direkte Konsequenzen. Es kann sogar auf höchster Ebene in der Politik und Wirtschaft zu unfreiwilligen Rücktritten kommen.

Position beziehen

Kommunikation ist in dieser Woche «Chefsache». Wir sind gefordert, persönlich Stellung zu beziehen. Unter Umständen müssen wir uns rechtfertigen, Fehler eingestehen oder eine Erklärung abgeben; sicher aber unsere Anliegen überzeugend vertreten. Nutzen wir die fordernden Sterne, um Klartext zu sprechen. Ausweichen geht jetzt nicht. Seien wir auch bereit, aus Fehlern zu lernen und Korrekturen vorzunehmen. Dann können wir alte Geschichten abschliessen.

Neue Lagebeurteilung

Wir können jetzt wichtige Einsichten gewinnen und Aha-Erlebnisse haben. Vielleicht stossen wir per Zufall auf etwas, das wir lange gesucht haben. Oder wir treffen jemanden, der uns genau die Information gibt, die wir brauchen. Neue Erkenntnisse dürften bewirken, dass wir gewisse Dinge grundlegend neu beurteilen. In diesem Fall ist die Zeit günstig für berufliche Korrekturen oder Vertrags­anpassungen. Optimieren wir Arbeitsabläufe, vor allem im Hinblick auf Sicherheits­­­aspek-te und Datenschutz. Gut möglich, dass sich auch die Rahmenbedingungen in unserem Arbeitsumfeld verändern. Umstrukturierungen, Neuregelungen von Kompetenzen sowie Firmenschliessungen sind möglich, da ein starker Verdrängungs­wettbewerb stattfindet.

Konflikte austragen

Nachdem zunächst besänftigende Konstellationen vorherrschen, steigt die Konfliktbereitschaft in der zweiten Wochenhälfte spürbar. Auseinander- ­setzungen können dann schnell eskalieren. Wenn es im zwischenmenschlichen Bereich kriselt, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wir gehen auf unsere Kontrahenten und Konkurrenten zu und finden den kleinsten gemeinsamen Nenner (optimale Lösungen gibt es jetzt nicht!). Oder wir geraten dermassen aneinander, dass es zu einer Trennung kommt. Lassen wir uns aber nicht zu Entscheidungen im Affekt verleiten! Im aufgeregten Zustand empfiehlt sich eine Denk- und Verhandlungs- pause.

Klarheit in der Liebe

Beziehungsprobleme lassen sich in dieser Woche klären. Konkrete Lösungen drängen sich auf, denn wir können nicht länger auf das Prinzip Hoffnung setzen. Aufbruchsstimmung spüren wir schon länger, doch wir wurden vielleicht von widersprüchlichen Gefühlen hin und her gerissen. Am Freitag gelangt die Liebesgöttin Venus jedoch zum dritten und vorläufig letzten Mal ins Spannungsfeld von Saturn, der Klarheit in Herzensfragen fordert. Dann sind wir bereit, eine Grundsatzentscheidung zu fällen. Wir bekennen uns entweder zu einer Beziehung und sind bereit, die nötigen Kompromisse einzugehen. Oder wir haben die Kraft, einen Schlussstrich zu ziehen unter eine Liebesgeschichte, die uns zu viel Substanz kostet.



Monica Kissling ist Astrologin und schaut jede Woche für unsere Zeitung in die Sterne

Persönliche Beratungen
Impuls Beratung Monica Kissling
Seestrasse 330
8038 Zürich
Tel. 044 480 07 77
sterne@madameetoile.ch
www.madameetoile.ch

Leserkommentare

Anzeige: