Salzkorn

25. November 2017, 05:18

Manchmal scheint es, die Chinesen kauften in Europa zusammen, was gerade zu haben ist. Die Ostschweiz blieb lange weitgehend verschont. Nicht so das Fürstentum Liechtenstein. Nach der Bendura Bank hat jetzt auch die Raiff­eisen Privatbank Liechtenstein einen chinesischen Besitzer. Es ist eine Frage der Zeit, bis auf Schloss Vaduz statt Hans Adam Xi Jinping residiert.

Nun scheint aber auch diesseits des Rheins die Schonzeit abgelaufen. Cedarlike Capital hat eine Mehrheits­beteiligung am Flumser Seilbahnbauer Bartholet erworben. Was amerikanisch tönt, ist eine chinesische Beteiligungs­gesellschaft. Im Reich der Mitte soll es 300 Millionen potenzielle Wintersportler geben. Wenn da nur jeder zweite einen Sesselplatz will, wird es in China mehr Bahnen geben als in Flumserberg Skifahrer. Die Sarganserländer stört das nicht. Ihr Wachstum scheint ebenfalls gesichert. Irgendwo müssen ja auch all jene Ski fahren, die vom Toggenburg die Nase voll haben.S. L.


Leserkommentare

Anzeige: