Mit Haut und Haaren dabei

HOROSKOP ⋅ Eine Zeit, um zu erkennen, mit wem wir die ersehnten verwandelnden Erfahrungen machen können oder welche Aufgaben unserem Leben einen tieferen Sinn geben. Engagierte Gefühle lassen uns über uns hinauswachsen. Das sagen uns die Sterne vom 26. Oktober bis 1. November.

Mit Venus und Mars im Beziehungszeichen Waage und einer zukunftsweisenden Sonne/Jupiter-Konjunktion im leidenschaftlichen Skorpion strecken wir unsere Fühler nach dem Partner und Verbündeten aus, mit dem sich das Werk vollenden lässt. Vielleicht sind wir aber auch ganz einfach auf der Suche nach einer Erfahrung, die uns verwandelt. Dies geschieht über die Kraft der Liebe, die uns aufgrund einer Anziehung, Faszination oder eines tiefen Gefühls der Verbundenheit für jemanden einiges riskieren lässt. Unsere Begeisterung kann aber auch von einer sinnstiftenden neuen Aufgabe herrühren, die unserem Leben eine neue Bedeutung gibt. Jedenfalls sind wir in Stimmung, etwas zu wagen, damit unser Leben gehaltvoller und erfüllter wird.

Es nun wissen wollen

Ein Quadrat zwischen der Liebes­göttin Venus und dem Planet­en der schicksalhaften Entscheidungen, Pluto, vermittelt den Tagen bis Samstag eine besondere Intensität. Im Kontakt mit unseren Werten unterstützt uns diese Konstellation darin, verbindliche Schritte in Richtung eines grösseren Engagements zu tun. So mag uns eine innere Stimme sagen, dass wir die Dinge nicht mehr in der Schwebe lassen können, weil wir sonst eine wichtige Chance verpassen. Farbe bekennen, sich für etwas entscheiden kann aber auch bedeuten, sich von etwas zu trennen. So können in diesen Tagen Aufbruch und Abschied nahe beieinander sein. Fällt es uns schwer, selbst Entscheidungen zu fällen, kann es auch sein, dass andere für uns entscheiden.

Der Wert der Freundschaften

In dieser Zeit des Abwägens zwischen Möglichkeiten privater oder geschäftlicher Art sowie Investitionen, die unsere Zukunft prägen, bietet sich das Wochenende an, über den Tellerrand zu blicken und allzu Ernstes aus einer gesunden Distanz zu betrachten. Mit dem Mond im Wassermann­zeichen kommt ein spielerisches Element in unser Leben, das sich im Zusammensein mit Freunden besonders kreativ entfaltet. Es wird uns bewusst, wie schön es ist, Menschen um uns zu haben, die uns für das mögen, was wir sind, und gefühl- oder verständnisvoll mit uns mitgehen, ohne uns durch voreilige Urteile beeinflussen und festlegen zu wollen. In ihnen können wir uns spiegeln und unsere Optionen in aller Ruhe noch einmal Revue passieren lassen.

Fantasievoller Wochenanfang

Zu Wochenbeginn herrscht eine andere Qualität vor: So ist es denkbar, dass wir mit Mond in Fische am Montagmorgen wenig Lust verspüren, aufzustehen und am liebsten das Wochenende noch sanft ausklingen lassen würden. Je nach Arbeit, die wir verrichten, wäre dies aber schade, denn wir profitieren zurzeit von einer lebhaften Fantasie, die sich mit einer zuversichtlichen Art und einer glücklichen Hand paart. So können wir, insbesondere am Montag, durch Einfühlungs­vermögen viel erreichen. Probleme werden effizient umschifft, und es gelingt durch Sanftheit und geschicktes Ausmalen der Vorteile, sogar chronische Zweifler für unsere Vorhaben zu gewinnen.

Claude Weiss
Atrologe und CEO der Astrodata



Individuelle Horoskopanalysen und persönliche Beratungen Astrodata AG

Chilenholzstrasse 8
8907 Wettswil
Tel.044 700 10 12
www.astrodata.ch

Leserkommentare

Anzeige: