Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
9. Dezember 2006, 00:30 Uhr
, aktualisiert: 15. August 2008, 11:01 Uhr

Zustupf am Chlausabend

Odd Fellows beschenken Behindertensportler

Grosse Augen machten die Mitglieder des Vereins Plusport Behindertensport St. Gallen: Am Chlausabend erhielten sie Besuch von einer Delegation der Odd Fellows. Sie brachte ihnen einen Check von 10 000 Franken.

Das Geld hatten die Odd Fellows an einer Standaktion in der Spisergasse gesammelt: Dort bereiteten sie Nasi-Goreng zu und servierten die Speisen auf der Strasse.

Bei den Odd Fellows handelt es sich um eine Vereinigung, die neben Geselligkeit und persönlicher Vertiefung auch das soziale Engagement pflegt. An der Standaktion in der Spisergasse waren auch die Behindertensportler beteiligt: Sie zeigten mit einem Ballspiel ihr Können.

Aktivitäten weiterführen

Am vergangenen Mittwoch freuten sich alle Beteiligten über ein Wiedersehen: Vertreter von Odd Fellows besuchten den Chlausabend der Behindertensportler – und brachten einen Check über 10 000 Franken mit. Der Erlös aus dem Nasi-Goreng-Essen soll den Behindertensportlern helfen, ihre Aktivitäten weiterhin durchzuführen, hiess es von Mitgliedern der Odd Fellows an der feierlichen Checkübergabe in der Mensa des Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrums. Beim Check hat auch die Alpstein-Stiftung einen Beitrag beigesteuert.

Turngeräte finanzieren

Beim Verein Plusport ist der vorweihnachtliche Zustupf hochwillkommen, wie am Chlausabend mitgeteilt wurde. Laut Edwin Jud soll das Geld hauptsächlich in die Hallenmiete und in den Kauf von speziellen Turngeräten fliessen. Diese seien unverzichtbar, um den Menschen mit Behinderung regelmässige Trainings in der Sportgruppe zu ermöglichen.

Ebenfalls sollen mit dem Betrag Kinder mit einer Behinderung bei ihren gemeinsamen Sporterlebnissen unterstützt werden. (dst)



Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT