Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
22. Dezember 2006, 00:30 Uhr
, aktualisiert: 15. August 2008, 11:03 Uhr

Herberge zur Heimat beschenkt

«Odd Fellows» unterstützen Herberge zur Heimat mit 15 000 Franken

Für den Bau zweier behindertenfreundlicher Zimmer haben die «Odd Fellows» der Herberge zur Heimat gestern 15 000 Franken überreicht.

Die Herberge zur Heimat an der Gallusstrasse bietet Menschen in Not eine kostengünstige Unterkunft mit Betreuung an. Dieses Angebot wird rege genutzt. Zurzeit wird das Gebäude, in dem sich auch das Hotel Vadian befindet, umfassend saniert. Die Baupolizei machte in der Planungsphase der Sanierung die Auflage, dass die «Heimat» rollstuhlgängig werden müsse.

80 000 Franken Mehrkosten

Beim Trägerverein der sozialen Institution war man wegen der dadurch entstehenden Mehrkosten zuerst etwas ernüchtert, sah aber auch den Sinn dieser Auflage ein. Die Verantwortlichen beschlossen den Einbau eines Lifts und den Bau von zwei behindertengerechten Zimmern. Diese Massnahmen bedeuteten zusätzliche Baukosten von rund 80 000 Franken.

Erster behinderter Bewohner

Für die Finanzierung konnten verschiedene Institutionen gewonnen werden. Darunter befindet sich auch die St. Galler Loge der Organisation «Odd Fellows», die sich der Unterstützung sozialer Institutionen verpflichtet hat. Gestern überreichte die St. Galler Sektion der «Odd Fellows» der Herberge einen Check über 15 000 Franken. Gemäss Werner Kobel vom Trägerverein der Herberge schliesst diese Spende eine finanzielle Lücke. Bereits gestern konnte ein erster behinderter Bewohner in die Herberge einziehen. (jb)



Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT