Publikumspreis an junge St. Galler

18. April 2005, 00:30

Mit der Vergabe der «Springenden Panther» sind die 29. Schweizer Jugendfilmtage am Samstag in der Roten Fabrik Zürich zu Ende gegangen. Mit dem Publi-kumspreis ausgezeichnet wurde «Der Schatz des Marsupicoatl» der St. Galler Roland Klinger, Sebastian Klinger, Florian Huber und Gion Ursin Vinzens. Sie haben den Comic «Marsupilani» unterhaltsam verfilmt.

In der Kategorie A (Schul- und Jugendfilme, bis 19-Jährige) kam der Streifen «Gepflegte Schönheit» von der reformierten Kirche Lyss BE auf Platz 1. Der Publikumspreis ging an «Warte-(t)raum» der Zürcher Kantonsschule Stadelhofen, den die Jury auf Platz 2 gesetzt hatte. An der Spitze der Kategorie B (Freie Produktionen, bis 19-Jährige) rangiert «Zoom in» des Luzerners Mischa Hediger. «Pseicho» von Simon Nagel aus Bülach ZH errang den ersten Platz der Kategorie C (Freie Produktionen 20- bis 25-Jährige). In der Kategorie D (Filmschulen bis 30-Jährige) überzeugte «Fledermäuse im Bauch» von Thomas Gerber von der Zürcher Hochschule für Gestaltung und Kunst am meisten. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: