Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online: 26. Februar 2010, 17:28 Uhr

Mövenpick schliesst wegen hoher Mietpreise zwei Restaurants

Zoom

Die Mövenpickfiliale am Zürcher Paradeplatz wird auch geschlossen. (Bild: Bild: Keystone)

ZÜRICH. Mitte März 2010 gehen in zwei Mövenpick-Restaurants in der Stadt Zürich die Lichter aus: Die Filialen am Paradeplatz sowie das Marché Shopville am Hauptbahnhof werden geschlossen. Das Unternehmen begründet den Schritt unter anderem mit zu hohen Mietpreisen.


Die Verlängerung des Vertrages für das Restaurant am Paradeplatz mitten in der Zürcher Innenstadt zu «wirtschaftlich tragbaren Bedingungen» sei nicht möglich gewesen, schreibt Mövenpick in einer Mitteilung. Deshalb geht das Restaurant am 19. März zu.

Zwei Tage früher schliesst das Marché Shopville im Untergrund des Zürcher Hauptbahnhofes. Das Restaurant wird ebenfalls wegen zu hohen Zinsen geschlossen.

Hinzu komme, dass wegen mehrerer Baustellen in unmittelbarer Nähe mit weniger Laufkundschaft zu rechnen sei, präzisierte Nicole Weber, Leiterin Kommunikation und Marketing bei Mövenpick, gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

Durch die Schliessungen werden insgesamt 62 Stellen gestrichen. Mövenpick versuche, die betroffenen Personen soweit wie möglich in anderen Betrieben zu beschäftigen. Zusätzlich erhalten sie Unterstützung bei der Arbeitssuche ausserhalb des Unternehmens. (sda)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Morgen in der
Um die Welt turnen
Gymnaestrada In einer Woche beginnt in der finnischen Hauptstadt die Gymnaestrada. Zum Festival des Breitensports reisen fast 4000 Schweizerinnen und Schweizer.
Was ist aus dem Gold geworden?
Nationalbankgold Vor zehn Jahren erhielten die Ostschweizer Kantone einen Zustupf von 1,4 Milliarden Franken.
Cool bleiben wie die Südländer
Hitzewelle Mit einigen Tricks kann man Büro und Wohnung auch ohne Klimaanlage abkühlen.
Traum eines FC St.Gallen United
FC Ostschweiz Ein Team, das nur aus Fussballprofis der Region besteht. Wie sieht es aus, wer trainiert es?

Anzeige:

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

facebook.com / tagblatt

 ...