Emoji

 

In der Smartphone-Kommunikation sind sie nicht mehr wegzudenken. Die kleinen Zeichensymbole, welche die Sprachnachrichten visualisieren. Dass Emojis auch für einen Animationsfilm taugen könnten, scheint zunächst nicht allzu abwegig, immerhin wurden auch schon Autos, Hot Dogs oder Legosteine zum Leben erweckt. Dieser Film von Regisseur Tony Leondis beweist freilich, dass eine gute Ausgangsidee noch keinen guten Film macht. Die Story dreht sich um das Emoji «Meh», das immer lustlos und desinteressiert schauen soll. Doch «Meh» ist viel zu begeistert vom Dasein in der Stadt im Inneren eines Smartphones, genannt Textopolis. Weil auf «Meh» also keinen Verlass ist, soll er gelöscht werden, wogegen er sich mit zwei Freunden zur Wehr setzt. Dem Film fehlt leider der Witz ebenso wie schräge Charaktere denn Emojis sind nun einmal eindimensional. Zudem kann man sich an der schlecht getarnten Schleichwerbung für bekannte Internet-Unternehmen stören. Die Filmkritiken in den USA sind denn auch mehrheitlich ungnädig.

Regie
Anthony Leondis
Darsteller
Sofía Vergara, T.J. Miller, Anna Faris, Jennifer Coolidge, Steven Wright
Land/Jahr
USA/ 2017