10. bis 27. November 2017

Fahrt durch den Suezkanal

10. BIS 27. NOVEMBER 2017 ⋅ Römische, griechische und arabische Kultur entdecken und kennenlernen
02. Dezember 2016, 15:49

Schon die Osmanen dachten im 16. Jahrhundert über einen Kanalbau zwischen dem Mittel- und dem Roten Meer nach. Erst 1869 wurde der fast 200 Kilometer lange Kanal eröffnet. Dieses Meisterwerk der Bauwerkskunst erspart den Schiffen seither den mühsamen Weg rund um Afrika. Über 17 000 Schiffe durchqueren jedes Jahr den Kanal. Das macht ihn zu einem der meistbefahrenen Kanäle der Welt.

Sie starten die Reise in der italienischen Hauptstadt Rom. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Höhepunkte: das Kolosseum, das Forum Romanum, das Pantheon und auch die Piazza Navona. Rom bedeutet jahrtausendealte Geschichte. Egal, wo Sie sich bewegen, überall finden sich Überreste des alten römischen Reiches. Am zweiten Tag besuchen Sie den Kleinstaat Vatikan mit dem Petersdom. Anschliessend fahren Sie nach Civitavecchia, wo Sie sich auf der Celebrity Constellation einrichten. Schon bald erreichen Sie Catania auf Sizilien. Der Ausflug führt nach Taormina mit seinem antiken Theater. Überall gegenwärtig ist der Ätna, der höchste und einer der aktivsten Vulkane Europas.

 



Sie verlassen Italien und fahren in Richtung Griechenland, wo Sie in Piräus Halt machen. Beim Ausflug nach Athen können Sie die Akropolis besteigen und den Parthenon, wie der Athenatempel auch genannt wird, besichtigen. Kein anderes Wahrzeichen wird so sehr mit Athen in Verbindung gesetzt. Anschliessend folgen der Besuch des Archäologischen Museums und ein Spaziergang durch den Stadtteil Plaka, einen der ältesten Athens.

Nun startet die 14-stündige Durchquerung des Suezkanals. Um 23 Uhr fahren Sie in den Kanal ein, verlassen ihn am Folgetag um 13 Uhr wieder, um dann in der jordanischen Hafenstadt Aqaba Halt zu machen. Petra, die verlassene Felsenstadt in der Wüste, war zu Zeiten der Nabatäer ein bedeutender Wegpunkt der Karawanenzüge und hat die Gegend immens reich gemacht. Wegen ihrer Grabtempel, deren Monumentalfassaden direkt aus dem Fels gemeisselt wurden, gilt sie als einzigartiges Kulturdenkmal. Sie fahren in die Wüstenstadt und besichtigen die Felsenstadt und die königlichen Gräber. Weiter durchqueren Sie das Rote Meer und umrunden die Arabische Halbinsel, bis Sie in Muscat, der osmanischen Hauptstadt, wieder an Land gehen. Von Felswänden umschlossen liegt die Stadt am Golf von Oman. Sie besuchen einen typisch arabischen Souk, in dem allerhand feilgeboten wird. Sie fahren am Palast des Sultans und der Grossen Moschee vorbei. Letzte Station der Reise ist Abu Dhabi. Von dort aus besuchen sie die Wüstenstadt Al Ain, geniessen ein Abendessen in der Wüste und sehen in Dubai den Burj Al Arab.

Auf dieser Reise haben Sie die Möglichkeit, neben der römischen und griechischen Kultur auch in die arabische Welt einzutauchen.

Das genaue Reiseprogramm und weitere Informationen (z.B. Anmeldung zum ausdrucken) können Sie dem PDF (1 MB) entnehmen.


Kontakt und Anmeldung:
St. Galler Tagblatt
Verlag, Suezkanal
Fürstenlandstrasse 122
9001 St. Gallen
E-Mail: verlag@tagblatt.ch
Telefon: 071 272 78 88


Leserkommentare

Anzeige: